Blut ist dicker als Aas (oder so)

Caroline Stollmeier am 16. Februar 2013

Geier sind schmutzig, hässlich und gefährlich? Das werden Sie nicht mehr denken nachdem Sie dieses Buch in der Hand gehabt haben: „Der kleine Geier mit der großen Angst – und den vielen wilden Freunden“.

Die beiden Autorinnen, Bettina Boemans und Katja Wolfram, engagieren sich seit Jahren für den Schutz und die Erforschung von Geiern in der ganzen Welt. Ihr Fachwissen ist ebenso wie ihre ganze Liebe zu den missverstandenen, vom Aussterben bedrohten Raubvögeln in dieses Buch eingeflossen. Beim Lesen und Betrachten der rührenden Geschichte über Freundschaft, Angst und das Erwachsenwerden kann man nebenbei viel über verschiedene Geierarten, ihre Lebensweise und ihre besonderen Fähigkeiten lernen. Das, was dieses Buch aber wirklich einmalig macht, sind die detaillierten, farbenfrohen Illustrationen. Vor allem durch sie macht sowohl das Lesen als auch das Vorlesen richtig Spaß!

Der kleine Geier mit der großen Angst

Katja Wolfram und Bettina Boemans: Der kleine Geier mit der großen Angst – und den vielen wilden Freunden, Berlin, 2013.

(Eine englische Version wird voraussichtlich noch in diesem Jahr erscheinen. Die Übersetzung in weitere Sprachen ist in geplant. Interessierte Verlage werden gebeten sich mit den Autorinnen in Verbindung zu setzen.)

Abgelegt unter Lesenswerte Bücher,Tierrechte | Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Der Eisvogel