Stephanies Treppenlift

Caroline Stollmeier am 6. Juli 2015

Tun und Reden bzw. Schreiben liegen manchmal ziemlich weit auseinander. Aber nicht hier in diesem Fall: Bloggerin Mandy bekam Kontakt zu Stephanie, einer pflegebedürftigen jungen Frau, und wusste gleich: Hier ist etwas zu tun!

Die beiden schrieben einander länger, und Stephanie ließ Mandy und ihre Leser an ihrer Geschichte teilhaben. Kurz gefasst: Stephanie hatte gesundheitlich großes Pech und ist seit Jahren vom Hals abwärts gelähmt. Ihre Mutter, selber stark angeschlagen, pflegt sie aufopferungsvoll. Vieles läuft gut, vor allem gibt Stephanie nicht auf, aber zu einem selbstbestimmten Leben fehlt es ihr zur Zeit vor allem an einem: einem Treppenlift, damit sie ihre Wohnung öfter verlassen kann. So ein Ding ist echt teuer! Und bezuschusst wird es nicht gerade üppig.

Aber genau an diesem Punkt hat Mandy erkannt, was zu tun ist: Sie hat viel Zeit und Mühe in Recherche und Vorbereitungen gesteckt und eine Spendenaktion für Stephanies Treppenlift ins Leben gerufen. Wer sich noch nie mit so etwas beschäftigt hat, wird überrascht sein, was es da alles zu bedenken und abzuklären gibt! Und natürlich bleiben auch kritische Rückfragen nicht aus.

Inzwischen läuft die Aktion seit wenigen Tagen, und über die Hälfte der benötigten 15.000 Euro wurden bereits gespendet. Welch ein Segen!

Weder Stephanie noch Mandy könnten diese riesige Summe alleine aufbringen. Aber gemeinsam wird es gelingen. (SIE können selbstverständlich auch gerne noch mitmachen! In Stephanies Namen: DANKE dafür!) Ich finde es großartig zu sehen, wie so viele Menschen spontan bereit sind zu helfen, auch wenn sie Stephanie nicht kennen und Mandy nur vom Lesen im Internet. Darunter sind auch Menschen, die selber nicht viel haben, wie ein 10-jähriger Junge, der in der brütenden Sommerhitze Flaschen eingesammelt hat, um das Pfand und einen Teil seines Taschengeldes zu spenden.

Mandy selber wünscht sich, dass wir alle unsere Augen und Ohren offen halten für die Not anderer Menschen, aber eben vor allem für unsere Möglichkeiten diesen zu helfen. Niemand muss etwas alleine schaffen. Wir Christen sind eine große Gemeinde. Und wir können so viel weiter geben:

Wir wollen nicht nur davon reden, dass wir einander lieben; unser Tun soll ein glaubwürdiger Beweis unserer Liebe sein. (1. Johannes 3, 18 NLB)

 

Stephanie

 

Spenden Sie für Stephanies Treppenlift hier.

Lesen Sie mehr von Mandy hier.

Abgelegt unter Allgemein,Gute Menschen | Gute Taten | 2 Kommentare

2 Kommentare zu “Stephanies Treppenlift”

  1. Caroline Stollmeieram 8. Juli 2015 um 16:36

    Wahnsinn! In nur 5 Tagen sind die 15.000 Euro an Spenden zusammen gekommen, die Stephanie für ihren Treppenlift benötigt! Das bedeutet einen großen Gewinn an Freiheit für die junge Frau. Und es ist ein bemerkenswertes Zeichen von Solidarität und Nächstenliebe!

    Die Spendenaktion ist nun abgeschlossen. In Stephanies Namen: allen einen herzlichen Dank, die sich beteiligt haben!

  2. Caroline Stollmeieram 29. Februar 2016 um 10:52

    Nach vielen Höhen und Tiefen, die es noch zu überwinden galt, hat Stephanie inzwischen ihren lang ersehnten Treppenlift bekommen! Alles Weiter gibt es hier nachzulesen: http://www.gekreuzsiegt.de/2016/02/26/mehr-freiheit-fuer-stephanie-danke/
    In Stepahnies und Mandys Namen nochmals DANKE an alle, die sich an dieser Aktion beteiligt haben!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Der Eisvogel