Streit um Limburg: Zwischen den Stühlen

Als hauptberuflicher Pressesprecher wünsche ich mir ja, ich hätte den Bischof von Limburg beraten können. Wegen der Pressesprecher-Überlebensregel Nr. 1: Gehe niemals juristisch gegen den SPIEGEL vor. Überlebensregel Nr. 2 lautet übrigens (vielleicht ganz nützlich für meuternde Domkapitel): Gib nur dann eine Pressekonferenz, wenn Du mehr weißt, als schon in der Zeitung steht. Als gläubiger […]

Eines Tages werde ich noch Hindenburg-Fan

Zum Bürgerentscheid „Hindenburgstraße“ in Voerde (Niederrhein) Nein, ich bin kein Hindenburgfan. Wahrscheinlich hätte ich den alten Herrn überhaupt nicht leiden können, wenn ich ihm je begegnet wäre, aber diese Chance hat nie bestanden – er ist ja 32 Jahre vor meiner Geburt gestorben und heute schon fast 79 Jahre tot. Trotzdem ist er aktuell in […]

Klimawandel: Weiter so?

Das Europäische Parlament hat sich vor wenigen Tagen mit knapper Mehrheit gegen eine Verteuerung von Kohlendioxid-Zertifikaten entschieden. Schlagzeilen wie „Desaster für den Klimaschutz“ regen zur Besorgnis an. Parallel beschwört Greenpeace die tödliche Gefahr, die von Kohlekraftwerken ausgeht. Wem der Klimawandel noch nicht gereicht hat als Argument für den Umstieg auf Strom aus Wind und Sonne, […]

Muss ich als Katholik homophob sein?

EINE SELBSTEINORDNUNG Der Dirk-Bach-Nachruf auf kreuz.net (die Seite ist inzwischen offline) hat bei den Katholiken in meinem Bekanntenkreis durchweg Abscheu hervorgerufen. Mit den meisten bin ich mir auch darin einig, dass ein Katholik, der in solcher Weise triumphierend auf den Tod eines Mitmenschen reagiert, vielleicht eher in Sorge um sein eigenes Seelenheil sein sollte. Mit […]

„Sind die Demographieforscher mit Blindheit geschlagen?“

INTERVIEW MIT KRISTIJAN AUFIERO (1000plus) Die deutsche Gesellschaft überaltert und schrumpft. Dieses Phänomen, das zunächst hauptsächlich wegen seiner Folgen für die Rentenversicherung auffiel, ist inzwischen auf der politischen Tagesordnung angekommen. Hochkarätige Wissenschaftler ringen mit dem demographischen Wandel und suchen nach Erklärungen. Kristijan Aufiero, Leiter des Schwangerenberatungsprojekts 1000plus, entdeckt in den Fragenkatalogen der Wissenschaftler eine Tabuzone. […]

Das gute Gesetz

Eine erfundene Geschichte Es war einmal ein Land in Afrika, in dem die Männer gerne schnackselten. Sie taten das nicht nur mit ihren rechtlich angetrauten Ehefrauen, sie taten es auch mit Geliebten, denen sie die Ehe in Aussicht stellten. So sind sie, die Afrikaner. Immer wieder kam es vor, dass die Geliebten schwanger wurden. Natürlich […]

Die Kirche, die Steuer und die Pforten der Hölle

Die Deutsche Bischofskonferenz hat etwas ganz Normales getan: Sie hat definiert, welche Konsequenzen der Kirchenaustritt hat, und sogar erste Ansätze zu einem Kündigungsmanagement installiert. Parallel wurde der interessante Versuch des Kirchenrechtlers Hartmut Zapp zur Entkoppelung von Austritt aus der Körperschaft öffentlichen Rechts und Austritt aus der Glaubensgemeinschaft höchstrichterlich abgewiesen. Damit gelten in Deutschland für die […]

Beschneidung: Zwei Welten treffen aufeinander

Gläubige Juden haben im Grunde keine Wahl: Die Beschneidung männlicher Säuglinge ist für sie göttliches Gebot und entscheidendes Zeichen des Bundes. Jüdische Eltern lassen ihre Söhne in der Überzeugung beschneiden, damit dem Kindeswohl zu dienen. Der deutsche Staat hat im Grunde auch keine Wahl: Er ist dem Schutz des Individuums verpflichtet. Es ist ziemlich sicher, […]

Wiederverheiratete Geschiedene: Barmherzigkeit oder Respekt?

Priester und Laien aus Deutschland und Österreich fordern einen barmherzigeren Umgang mit „wiederverheirateten Geschiedenen“, vor allem deren Zulassung zu den Sakramenten. Eine Pfarrer-Initiative im Erzbistum Freiburg erklärt sogar öffentlich, das bereits so zu handhaben. Neben Beifall erntet sie auch Widerspruch – zu Recht. Denn die Pfarrer-Initiative schüttet möglicherweise das Kind mit dem Bade aus: Sie […]

Fatwa für Mosebach – soll Gotteslästerung wieder strafbar werden?

Der angesehene Schriftsteller Martin Mosebach spricht sich in einem Essay in der Berliner Zeitung für ein strafbewehrtes Verbot der Gotteslästerung aus und zollt dem Islam Anerkennung für sein deutliches Eintreten gegen Blasphemie. Die Aufmerksamkeit ist beträchtlich; die ersten Fatwas sind bereits publiziert. Es sind Fatwas gegen Mosebach („die Kanaille“), der sich vor allem den nicht […]

Left Menu Icon
Der Eisvogel